Walhalla Regensburg

4.9/5 - (75 votes)

Walhalla Regensburg – die bayerische Akropolis

Blick auf die Walhalla Regensburg - schaut aus wie in Griechenland oder?
Blick auf die Walhalla Regensburg – schaut aus wie in Griechenland oder?

Die Walhalla Regensburg ist eines der markantesten Bauwerke, das Bayern zu bieten hat. Mein kleiner Sohn spricht von der bayerischen Akropolis. Und er hat schon recht: Die Walhalla ist dem Parthenon Tempel auf der Akropolis sehr ähnlich. Allerdings ist die Akropolis weit weniger gut erhalten, wir waren auch schon in Athen mit Kindern und haben uns die Stadt angeschaut. Der griechische Prachtbau in Athen stand dem bayerischen Palast Modell. Der mit der Planung betraute Carl Haller von Hallerstein holte sich Dank eines Stipendiums des bayerischen Königs die architektonischen Ideen aus Griechenland. Das ist der Grund für die Ähnlichkeit zum bekannten griechischen Tempel. Heute überragt die Walhalla imposant die Umgebung, so wie der Tempel auf der Akropolis über Athen erstahlt.

Aber anders als in Griechenland, wo die Akropolis mitten in der Stadt steht, befindet sich die bayerische Akropolis auf dem Land. Das war übrigens ursprünglich gar nicht so geplant! König Ludwig I wollte den Prachtbau eigentlich in München erbauen lassen. Das Gebäude sollte im Englischen Garten stehen. Auf der Suche nach dem perfekten Platz für den Prachttempel kam es dann zu einer Planänderung. Der König fand zusammen mit dem Architekten Klenze den Standort im Donautal. Der Bräuberg bei Donaustauf erschien ihnen ideal. So wurde nahe Regensburg geplant und gebaut: Mächtig und erhaben trohnt heute das riesige Bauwerk über der Landschaft in Bayern.

Der imposante Aufstieg zur Walhalla Regensburg
Der imposante Aufstieg zur Walhalla Regensburg

Wann wurde die Walhalla errichtet?

Am 18. Oktober 1830 wurde der Grundstein auf dem Bräuberg in Donaustauf gelegt. Das Datum der Grundsteinlegung war besonders ausgewählt: Es ist der 17. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig. Dieses Ereignis ist verbunden mit der schmachvollen Niederlage des deutschen Volkes. Mit dem Bau der Walhalla Regenburg sollte ein Zeichen für Deutschland und seine Einwohner gesetzt werden – so wie auch mit dem Völkerschlachtdenkmal in Leipzig (du kannst es besichtigen – so sieht es aus: Wir waren dort in Leipzig mit Kindern). Gebaut wurde an der Walhalla zwölf Jahre lang. Die Fertigstellung des riesigen steinernen Denkmals war 1842. Der weiße Stein stammt übrigens aus dem Altmühltal, nahe Kelheim. Insofern hat die Walhalla doch einen Bezug zu Kelheim – auch wenn sie nicht dort errichtet ist, wie viele Leute fälschlicherweise glauben. In Kelheim befindet sich eine andere bekannte Sehenswürdigkeit, der Donaudurchbruch. Aber zurück zur Ruhmeshalle: Die feierliche Eröffnung legte man wieder auf den 18. Oktober. König Ludwig I eröffnete die Walhalla am 18.10.1842 mit diesen Worten:

„Möchte Walhalla förderlich sein der Erstarkung und der Vermehrung deutschen Sinne! Möchten alle Deutschen, welchen Stammes sie auch seien, immer fühlen, dass sie ein gemeinsame Vaterland haben, ein Vaterland auf das sie stolz sein können, und jeder trage bei, soviel er vermag, zu dessen Verherrlichung.“

König Ludwig I, bei der Eröffnung

Seine Worte wurden in Stein gemeiselt und als Gedenkstein hinter der Walhalla aufgebaut:

Die Walhalla Inschrift von König Ludwig I
Die Walhalla Inschrift von König Ludwig I, steht direkt hinter dem bayerischen Tempel und geht im Prunk der großen Anlage fast unter

Warum wurde die Walhalla Regensburg gebaut?

Der Bau des Ruhmestempel war politisch gewollt. Nach der Niederlage gegen Napoleon und der Auflösung des Heiligen Römischen Reiches sollte ein Denkmal zur Schaffung des Selbstbewußtseins der Deutschen gebaut werden. Mächtig musste es sein, erhaben und etwas besonderes. Geplant wurde die deutsche Hall of Fame seit 1810. Heute kannst du das Ergebnis bei deinem Besuch auf der Walhalla besichtigen. Im Innenraum der Walhalla gibt es das zu sehen:

Was ist die Walhalla Regensburg?

Walhalla Regensburg - eine der Top Sehenswürdigkeiten in Deutschland
Walhalla Regensburg – eine der Top Sehenswürdigkeiten in Deutschland

Heute ist die Walhalla eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Bayern. Gleichzeitig zählt sie zu den Top 100 der Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Der Prachttempel ohne religiösen Hintergrund zieht jährlich hunderttausende Besucher an. Es ist ein toller Ausflug von Regensburg zur Walhalla. Du kannst auf den riesigen Steinstufen von der Donau hinauf steigen oder einfach nur den kurzen Spaziergang vom Parkplatz zum Ruhmestempel unternehmen. Ich liebe das Spazieren zwischen den riesigen steinernen Säulen mit dem Blick über die Donau. Kulturinteressierte besuchen den Innenraum. Dieser ist nur gegen Eintritt zugänglich. Das gesamte restliche Areal ist kostenlos erreichbar. Wer gerne wandern mag, kann eine Wanderung machen. Weiter unten gebe ich dir meine Tipps, welche Walhalla Wanderung besonders schön ist. Davor noch die Informationen über Eintritt und Öffnungszeiten:
–> Walhalla Eintritt
–> Walhalla Öffnungszeiten

Das solltest du über die Walhalla Regensburg wissen

Die beeindruckende Walhalla bei Regensburg
Die beeindruckende Walhalla bei Regensburg

Im Walhalla Innenraum sind 130 Büsten verdienter Persönlichkeiten „teutscher Zunge“ ausgestellt. Dazu kommen 64 Gedenktafeln jener Personen, die etwas außerordenliches geleistet haben, deren Bildnis jedoch nicht überliefert ist. Dazu gehört zum Beispiel der Dichter des Nibelungenliedes, der Baumeister des Kölner Domes oder der Erfinder der Taschenuhr.

Übrigens: Der geistige Erbauer der Walhalla, König Ludwig I wurde nach seinem Tod in den erlesenen Kreis der Büsten aufgenommen. Du findest seine Büste im Innenraum. Immer wieder werden neue Büsten ergänzt. Der bayerische Ministerrat benennt diese auf Empfehlung der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Du kannst jede Person vorschlagen. Sollte dein Vorschlag angenommen werden, sind die kompletten Kosten von mehr als 30.000 Euro zu tragen.

Da wir gerade beim Geld sind: Der Bau der Walhalla kostete umgerechnet mehr als 80 Millionen Euro. Was bekommst du sonst für 80 Millionen Euro? – Soviel sollte ursprünglich auch der Bau der Elbphilharmonie in Hamburg kosten, der letztlich mit 800 Millionen Euro zu Buche schlug

Was bedeutet Walhalla?

Woher kommt der Name und was bedeutet er? Die Ruhmeshalle Walhalla hat ihren Namen von Walhall bzw. altnordisch Valhöll, Valhall oder Valhalla. Das bedeutet soviel wie Wohnung der Gefallenen.

Alle Informationen für deinen Ausflug und Besuch

Blick von der Walhalla Regensburg zur Donau
Blick von der Walhalla Regensburg zur Donau

Es ist eine der Top Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Wenn du in der Nähe bist, solltest du unbedingt hierher kommen. Durch die schnelle Anbindung mit der Autobahn geht das ganz gut. Ich habe hier beschrieben, wie du zur Walhalla mit dem Auto kommst, wo du perfekt bei der Walhalla Regensburg parken kannst, bzw. welcher Bus ab Regensburg fährt:
–> Walhalla Anfahrt
–> Walhalla Parkplatz

So kommst du zum Ausflugsziel

Egal wie du hierher kommst, das letzte Stück ist immer zu Fuß zu gehen. Lohnenswert ist meiner Meinung nach der imposante Aufstieg über die Süd-Flanke. Auf dieser kleinen Wanderung auf die Walhalla wirkt das Bauwerk besonders. Technisch ist diese Wanderung nicht anspruchsvoll, aber du mußt einige Stufen steigen. Du näherst dich von der Donau Stufe für Stufe an. Wenn du weiter wandern willst, solltest du dir die längere Rundwanderung anschauen. Ein Geheimtipp ist die Wanderung in Verbindung mit der Burgruine Donaustauf. Mir hat es dort sehr gefallen, besonders die Perspektive über die Donau. Wie du diesen besonderen Aufstieg findest und welche weiteren Wanderungen sich lohnen, beschreibe ich in diesem Beitrag:
–> Walhalla Wanderung

Regensburg Sehenswürdigkeiten

Die Walhalla ist eine der Regensburg Sehenswürdigkeiten, die du dir einmal im Leben anschauen solltest. Du kannst deinen Walhalla Ausflug mit einem Besuch der Altstadt Regensburg verbinden. Hier lohnen sich in der Stadt weitere bedeutende Bauwerke und Sehenswürdigkeiten. Sie haben es sogar zu einer besonderen Auszeichnung geschaft: Die Altstadt Regensburg steht zusammen mit dem historischen Stadtteil Stadtamhof auf der Liste des UNESCO Welterbe. Welche die besten Regensburg Sehenswürdigkeiten sind, liest du in diesem Beitrag:
–> Regensburg Sehenswürdigkeiten

Mehr Deutschland Sehenswürdigkeiten

Die Walhalla ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Deutschland. Willst du noch weitere solche beeindruckende Orte und Ausflugsziele entdecken? Dann rate ich dir einen Klick auf die weltberühmte Basteibrücke oder zur Rakotzbrücke. Beide Deutschland Highlights sind ein Stück weit weg von diesen Regensburg Sehenswürdigkeiten, aber lohnen sich ganz besonders. Vielleicht etwas für den nächsten Urlaub? So ist das auch mit den Kreidefelsen Rügen. Dort gibt es künftig sogar einen Skywalk. Willst du lieber in die Berge? Südlich von der Walhalla gelegen ist das Karwendel mit seinen gigantisch schönen Bergen, die ersten 2000er nahe München! Angrenzend daran ist der höchste Berg Deutschlands im Wettersteingebirge.

Walhalla Regensburg Tipps merken

Willst du die Walhalla Regensburg auch mal besuchen? Dann merk dir doch gleich einen der Pins auf Pinterest. So findest du diese Webseite leicht wieder. Das geht auch als Email oder WhatsApp an dich oder deine Freunde. Klich auf den Button unter den Bildern:

Diese Tipps merken & mit Freunden teilen. Klick hier: